Schleifer

Werkzeug » Elektrowerkzeug » Schleifer

Winkelschleifer

Wenn von einem Schleifer als Elektrowerkzeug die Rede ist, geht es insbesondere um den Schwingschleifer. Es gibt aber auch noch andere Schleifer-Arten wie etwa einen Bandschleifer. Als Schleifer bezeichnet man dabei in der Regel ein handgeführtes Gerät, während Schleifmaschinen stationäre Werkzeuge sind. Allen Schleifern gemein ist, dass sie dem Glätten sowie Bearbeiten von Oberflächen und dem Entfernen von möglichen Beschichtungen dienen. Meist werden Schleifer elektrisch betrieben, es gibt aber auch Geräte mit Druckluft.

Geschichte

Um die Geschichte der Schleifwerkzeuge nachzuvollziehen, lohnt es sich, einen Blick auf das Schleifen als Technik selbst zu werfen. Bereits im Altertum kannte man Techniken, um spanend Werkstücke zu bearbeiten. Typisch ist für alle spanenden Verfahren das Abtrennen von überschüssigem Material auf eine Werkstofffläche. Während man im Altertum Schleifwerkzeuge vor allen aus Steinen herstellte, kommen heute oft Kristalle zum Einsatz. Über die Zeit haben sich auch immer mehr spezielle Schleifer herausgebildet. Schleifen kann dekorativen Zwecken dienen. Dabei kann es zum Beispiel darum gehen, dass eine Oberfläche besonders glänzt.

Einsatzbereiche

Die Einsatzbereiche für einen Schleifer sind sehr vielfältig. Stets geht es dabei um das Glätten und Ebenen einer Oberfläche. Dabei zählt nicht selten auch der optische Eindruck. Hölzer können durch Schleifen nicht nur besonders eben gemacht werden, sondern die Oberfläche kann auch einen dekorativen Charakter erhalten.

Es werden verschiedene Schleif-Techniken unterschieden. Beispielsweise kann das Schleifen dazu benutzt werden, um eine bestimmte Form herauszuarbeiten. Manche Werkstücke werden rundgeschliffen. Beim Planschleifen geht es um die klassische Zielrichtung des Schleifens, eine ebene Fläche zu erzeugen. Beim Profilschleifen wird ein bestimmter Bereich des Werkstoffes besonders betont. Wichtig ist es, beim Schleifen zu beachten, dass die Technik allgemein Wärme erzeugt. Auch kann es durch das spanende Verfahren zu einer nicht unerheblichen Menge an Staubbildung kommen. Arbeitsschutzmaßnahmen sind deshalb selbst im anspruchsvollen Hobby-Handwerkerbereich meist unerlässlich.

Arten

Bei handgeführten Schleifern wird vor allem danach unterschieden, welche Bewegungen der Schleifaufsatz macht.

Es gibt handgeführte Maschinen wie:

  • Bandschleifer/Varioschleifer
  • Winkelschleifer
  • Schwingschleifer (dazu gehören auch Exzenterschleifer /Deltaschleifer)
  • Tellerschleifer
  • Steinhandschleifmaschinen

Handschleifer werden auch als Akku-Geräte angeboten.

Hersteller

Handgeführte Schleifer sind die klassische Domäne großer Werkzeughersteller im Segment Elektrowerkzeuge. Es gibt sie in verschiedenen Größen und für verschiedene Einsatzbereiche, auch in Form einer Art von Multifunktionswerkzeug mit unterschiedlichen Aufsätzen.

  • Bosch
  • Würth
  • Stier
  • Metabo
  • Einhell
Kategorien