Nagler / Tacker

Werkzeug » Elektrowerkzeug » Nagler / Tacker

Druckluftnagler

Nagler und Tacker sind Werkzeuge, mit denen unter Druck Befestigungsmaterialien wie Nägel oder Klammern in einen Werkstoff getrieben werden. So können beispielsweise Stoffe an einem Objekt befestigt werden, aber auch Leisten miteinander verbunden werden. In seiner einfachsten Form ist insbesondere der Tacker ein manuelles Werkzeug, bei dem der Druck zum Beispiel durch bestimmte Federn und Muskelkraft erzeugt wird. Tackergeräte sind unter der Bezeichnung Hefter in ihrer kleinsten Form bekannt, um verschiedene Papiere durch Klammern miteinander zu verbinden. Im professionelle und im handwerklichen Bereich sind Nagler und Tacker elektrische und dabei häufig pneumatisch betriebene Werkzeuge.

Geschichte

Die Entwicklung von Naglern und Tackern auf einer professionellen Ebene ist eng mit der Entwicklung von Elektrowerkzeugen verbunden. Schließlich benötigt man im professionellen Bereich einen initialen Antrieb zur Druckerzeugung, damit Befestigungsmaterialien unter Druck und mit einer gewissen Geschwindigkeit in ein Material gepresst werden können. Die ersten Elektrowerkzeuge entstanden etwa um 1870 herum. Der Einsatz von pneumatische Werkzeugen ist schon etwas älter, da man Druck auch auf andere Weise als nur mit einem elektrischen Kompressor erzeugen kann. Als erstes Tackergerät in der manuellen Form durfte die Drahtheftmaschine zu bewerten sein, die 1872 von einem Amerikaner patentiert wurde. Interessanterweise war der Katalog zur Weltausstellung in Philadelphia im Jahr 1876 das erste mit Draht geheftete Buch der Welt.

Arten

Tacker und Nagler gibt es in vielfältigen Formen und Größen. Druckluftnagler sehen oft ähnlich aus wie eine Bohrmaschine mit einem Griff und einem Reservoir für die Nägel. Auch professionelle Tackergeräte nähern sich dieser Form an.

Insgesamt lassen sich die Werkzeuge unterscheiden nach

  • der manuellen oder elektrischen Antriebsart
  • der Art der einwirkenden Kraft wie manuell, elektrisch oder Druckluft
  • der Art der eingesetzten Befestigungsmaterialien wie Nägel, Heftklammern und ähnlichem
  • der Leistung

Einsatzbereiche

Nagler und Tacker kommen immer dann zum Einsatz, wenn verschiedene Materialien miteinander verbunden werden und dabei kein Klebstoffe zur Anwendung kommen sollen. Gerade mit dem Tacker, ist es möglich auch auf weichen Materialien zu arbeiten. Anders als bei Nägeln entstehen bei den typischen Klammern auch keine vorstehenden Objekte auf der bearbeiteten Fläche. Der Tacker eignet sich deshalb besonders gut um weiche Materialien wie Stoff oder Leder auf einer härteren Oberfläche zu befestigen. Nagler verbinden auch Holzleisten oder andere härtere Materialien. Hier kommt es auch auf die Auslegung des individuellen Gerätes an.

Hersteller

Nahezu alle großen Werkzeughersteller halten Tacker und Nagler für den handwerklichen und professionellen Bereich bereit. Ebenso ist das klassische Tackergerät als Hefter auch im Büroausstattungssegment angesiedelt.

  • Würth
  • Metabo
  • Stier
  • Leitz
  • Bosch
  • Wolfcraft
  • Hinrichs
  • Novus
Kategorien