Gravurwerkzeuge

Werkzeug » Elektrowerkzeug » Gravurwerkzeug

Lasergravurmaschine

Die Technik der Gravur wird bereits seit Jahrhunderten von Künstlern, Druckern und anderen Handwerkern angewandt. Zunächst kamen dabei manuelle Werkzeuge zum Einsatz. Ein klassisches handwerkliches Gravurwerkzeug ist beispielsweise ein Hammer zusammen mit einem Meißel. Heute findet man Gravurwerkzeug im Bereich der Elektrowerkzeuge. Eine relativ neue Entwicklung in diesem Bereich sind auch Lasercutter. Über die Zeit haben sich auch die Materialien geändert oder ihr Rahmen erweitert, an denen gearbeitet wird. Früher handelte es sich häufig um Holz oder Leder, heute auch um Glas, Kunststoffe, Edelsteine und Metalle.

Geschichte

Elektrowerkzeuge werden von einem elektrischen Antrieb betrieben. Pioniere des Elektrowerkzeuges waren die Brüder Fein, die im Jahr 1867 eine Werkstatt für elektrische und physikalische Apparate gründeten. Verschiedene andere Hersteller zogen nach. Rund 20 Jahre später eröffnete Robert Bosch eine ähnliche Produktion. AEG und Black & Decker folgten Anfang des 20. Jahrhunderts nach. In den 1930er Jahren wurde die Firma Dremel mit einem schnell drehenden Multifunktionswerkzeug bekannt. Die meisten dieser Herstellernamen sind auch heute noch im Bereich der Elektrowerkzeuge vertreten. Viele von ihnen bieten Gravurwerkzeug an.

Arten

Die meisten Gravurwerkzeuge bestehen aus einem Basisgerät, das mit verschiedenen Aufsätzen versehen verschiedene Gravierarbeiten ausführen kann. Unter Umständen kommt noch ein Vorsatzgerät hinzu, das die Arbeit mit dem Gravurwerkzeug komfortabler machen kann. Zu den modernen typischen Gravurwerkzeugen zählen heute beispielsweise Hochgeschwindigkeit-Fräsmesser. Mit ihnen kann man gravieren, aushöhlen, nuten und formen. Weiche Materialien wie Leder oder Holz sprechen besonders gut auf die Arbeit mit diesem Werkzeug an.

Graviermesser

Graviermesser können für feine und detailreiche Gravurarbeiten zum Einsatz kommen. Für die Arbeit mit ihnen sind Materialen besonders gut geeignet, die nicht sehr hart sind. Man kann sie bei Kunststoffen, Holz und weiche Metallen wie Messing zum Einsatz bringen. Bei feinen Arbeiten auf harten Materialien wie etwa Glas kommen diamantbestückte Fräser zum Einsatz. Ihre Beschichtung mit Diamantpartikeln durchdringt harte Materialien.

Gravurwerkzeug

Gravurwerkzeug ist häufig auch Multifunktionswerkzeug, das durch die verschiedenartigen Aufsätze für die Bearbeitung verschiedenster Materialien und Formen geeignet ist.

Lasercutter

bilden eine eigene Produktklasse

Einsatzbereiche

Gravurwerkzeug kommt vor allem zum Verzieren, aber auch zum Kennzeichnen infrage. Künstler und Handwerker verleihen mit dem Gravieren einem Werkstück eine besonders individuelle Note. Häufig ist das Gravieren dabei ein mehrstufiger Prozess, bei dem nach einer Vorlage Schritt für Schritt eine bestimmte Gravur auf ein Objekt übertragen wird. Im künstlerischen Bereich bringen es Graveure häufig in einem ganz bestimmten Segment zur Meisterschaft, wie beispielsweise in der Glas-Gravur. Sie können dann auch sehr spezielle Ansprüche an ihr Gravurwerkzeug haben. Gravieren war immer schon dazu geeignet, aus Gebrauchsgegenständen des Alltags etwas sehr Spezielles zu machen. In der industriellen Fertigung ist Gravieren eine Kennzeichnungstechnik.

Hersteller

Gravurwerkzeug wird von vielen großen Herstellern für Elektrowerkzeuge angeboten. Andererseits finden sich auch kleinere Firmen dabei, die Spezialitäten zum Gravieren im Sortiment haben oder sogar individualisiert Gravurwerkzeug im Kundenauftrag produzieren.

  • Dremel
  • Würth
  • Urbschat
  • Detlef Busse Vollhartmetall Werkzeuge
  • Gravieranstalt Berger e.K.
  • Baublys
  • Kirba
Kategorien