Zollstöcke

Werkzeug » Messwerkzeug » Zollstock

Zollstock

Der Zollstock ist ein zusammenklappbares Messwerkzeug, das sowohl professionelle Handwerker als auch Heimwerker zum Ausmessen nutzen. Obwohl die korrekte Bezeichnung dieses Messinstruments heute Gliedermaßstab lautet, hat sich der ursprüngliche Begriff “Zollstock” im Sprachgebrauch fest eingebürgert, sodass nahezu jeder weiß, was gemeint ist.

Geschichte

Das Wort “Zol”, aus dem sich später die Maßeinheit “Zoll” entwickelte, ist mittelhochdeutsch und steht für ein Stück abgeschnittenes Holz. Bereits im Altertum war es üblich, Holzstücke zu verwenden, um die verschiedensten Dinge, wie Stoffe, Leder oder Schnüre abzumessen. Als Richtmaß für die jeweilige Holzstücklänge dienten in aller Regel Körperteile, wie der Daumen (ein Daumen breit), der Fuß oder die Elle. So gab es beispielsweise Holzstöcke, die die Länge eines durchschnittlichen Fußes besaßen und in zwölf Abschnitte unterteilt waren. Historiker gehen davon aus, dass sich der heutige Zollstock aus diesen einfachen und aus moderner Sicht recht ungenauen Vorläufern entwickelte. Zollstöcke in ihrer heuigen Form gibt es seit 1865.

Arten

Zollstöcke bestehen aus mehreren Gliedern, die mit Nieten beweglich miteinander verbunden sind. Während Zollstöcke von zwei Metern Länge aus 10 Gliedern bestehen, sind es bei den Drei-Meter-Varianten 15 Glieder. Aufgrund seiner Beweglichkeit lässt sich ein Zollstock beliebig auseinander- und zusammenklappen. Im zusammengeklappten Zustand beträgt seine Länge handliche 20 Zentimeter, die sich bequem in jedem Handwerkskasten verstauen lassen. Üblicherweise befindet sich auf jedem Zollstock eine Zentimeter- und Millimetereinteilung, die auf der Vorder- und Rückseite des Messwerkzeuges jeweils in die gegensätzliche Richtung verläuft. Darüber hinaus gibt es spezielle Zollstöcke, beispielsweise für Tischler oder Zimmermänner, bei denen nur eine Seite metrisch eingeteilt ist. Die andere Seite besitzt eine Einteilung in Zoll. Einige Modelle verfügen zusätzlich über Markierungen, die Winkelberechnungen oder Umrechnungen in andere Maßeinheiten, wie Umfang oder Durchmesser erlauben.

Material

Zollstöcke bestehen traditionell aus Holz, werden jedoch auch aus Kunststoff oder Metall hergestellt. Es gibt sie lackiert und bedruckt in vielen Farben. Aufgrund der günstigen Preise und universellen Einsatzmöglichkeiten durch verschiedenste Zielgruppen werden Zollstöcke gern als personalisierte Werbegeschenke verwendet. Im Handwerk werden zumeist Zollstöcke aus Holz eingesetzt. Hochwertige Beschichtungen schützen die Skalen vor Sonne, Feuchtigkeit und Abrieb.

Zollstockgelenk

Die Gelenke von Zollstöcken bestehen aus Stahl. Sie verfügen über eine spezielle Federung sowie eine Einrastfunktion. Ein hochwertiger Zollstock lässt sich mit wenig Kraftaufwand auseinander- und zusammenklappen, rastet sicher ein und ist im ausgeklappten Zustand stabil.
Kategorien