Maßbänder

Werkzeug » Messwerkzeug » Maßband

Maßband

Das Maßband, auch als Bandmaß oder Messband bezeichnet, ist ein Hilfsmittel für Längenmessungen. Es kommt unter anderem im Hausgebrauch, im Handwerk, bei Sportveranstaltungen und im Vermessungswesen zum Einsatz. Beim Vermessen von Längen auf dem Boden wird das Maßband einfach ausgerollt. Bei anderen Arten des Messens kann es zwischen zwei Messpunkte gespannt werden.

Skala

Bei Maßbändern mit einer Länge bis zu 10 m ist das Abmessen auf den Millimeter genau möglich. Bei längeren Bandmaßen liegt die Messgenauigkeit in der Regel bei einem Zentimeter. Neben den metrischen Einheiten können Maßbänder auch über eine Skala in Inch und Zoll verfügen.

Arten

Stahlmaßband

Stahlmaßbänder bestehen aus einem dünnen Bandstahl, der mit Glasfaser, Lack oder Kunststoff beschichtet ist. Sie sind meist mit einem Haltering ausgestattet und lassen sich nach der Verwendung platzsparend auf einem Rahmen aufrollen. Als Längen für Stahlmaßbänder sind 3 m, 5 m, 20 m, 30 m und 50 m üblich.

Maßband glasfaserverstärktem Kunststoff

Maßbänder aus glasfaserverstärktem Kunststoff werden aufgrund ihrer garantierten Korrosionsbeständigkeit häufig in einer feuchten bis nassen Umgebung verwendet. Darüber hinaus bieten diese Maßbänder den Vorteil, dass sie elektrischen Strom nicht leiten und weder Kurzschlüsse noch Stromschläge am menschlichen Körper auslösen können. Deshalb kommen sie oft bei Messarbeiten in der Nähe nicht isolierter Leitungen zum Einsatz. Auch die Nutzung in einem magnetischen Umfeld ist mit dem nicht magnetischen Maßband aus glasfaserverstärktem Kunststoff ohne Probleme möglich.

Beschichtetes Leinenmaßband

Maßbänder aus beschichtetem Leinen sind die am häufigsten verwendeten Maßbänder für den Hausgebrauch. Beim professionellen Einsatz werden sie vor allem in Schneidereien genutzt. Beschichtete Leinenmaßbänder sind aufgrund des dehnbaren Materials weniger genau als Stahlmaßbänder.

Dafür bieten sie den Vorteil, dass sie sich aufgrund ihrer Flexibilität sehr gut zum Abmessen konvexer Formen – zum Beispiel eines Hüft- oder Taillenumfangs verwenden lassen. Beschichtete Leinenmaßbänder haben in der Regel eine Länge von 2 m. Häufig sind die Dezimeterbereiche durch unterschiedliche Färbungen des Maßbands optisch voneinander abgegrenzt.

Rollmaßband / Taschenbandmaß

Rollmaßbänder kommen im Handwerk, aber auch bei sportlichen Veranstaltungen zum Einsatz. Sie lassen sich mithilfe einer Kurbel aufrollen. Der Rahmen kann offen gestaltet oder als geschlossene Kapsel gefertigt sein. Rollmaßbänder mit einer Länge bis 10 m, die im eingerollten Zustand in einer geschlossenen Kapsel ruhen, werden auch als Taschenbandmaße bezeichnet. Sie lassen sich mittels eines Federmechanismus einrollen und verfügen vor Beginn der Skala häufig über einen Metallwinkel. Dieser Winkel vereinfach das Abmessen von Werkstücken im Handwerk.

Peilband

Zu den Maßbändern gehört auch das Peilband oder Peillot. Es dient dazu, den Flüssigkeitsstand in Behältern zu ermitteln. Das Peilband ist üblicherweise aus einem korrosionsfreien Stahlband gefertigt und mit einem Gewicht beschwert.
Kategorien