Drahtbürsten

Werkzeug » Handwerkzeug » Drahtbürste

Drahtbürste

Unter Drahtbürsten versteht man Bürsten, deren Besatz aus metallischen Borsten besteht. Der Bürstenkörper ist in der Regel aus Metall, Holz oder Kunststoff gefertigt. Neben einfachen Handbürsten gibt es auch solche, die als Aufsätze für Bohrmaschinen oder Winkelschleifer zum Einsatz kommen. Spezielle Drahtbürsten werden darüber hinaus in der Industrie verwendet. Drahtbürsten eignen sich gut dazu, um harte Oberflächen oder Werkzeuge von groben Verschmutzungen zu reinigen. Darüber hinaus finden sie beim Schweißen und Löten oder zur Oberflächenveredelung Verwendung. Im Haushalt werden Bürsten aus feinem Draht auch zur Reinigung grob verschmutzter Töpfe oder Grillroste verwendet. Außerdem gibt es Modelle zum Bürsten von Tierhaar oder Lammfell-Teppichen.

Merkmale

In den Bürstenkörper einer Drahtbürste sind in regelmäßigen Abständen Bündel aus metallischen Borsten eingelassen, meist mehrreihig, seltener auch einreihig. Je nach Einsatzzweck besteht das Borstenmaterial aus Edelstahl, Weichstahl, Eisen, Kupfer oder Messing. Bürsten mit Kupfer- oder Messingborsten sind weicher als Stahlborsten und eignen sich daher auch für empfindlichere Oberflächen. Im Handel sind Bürsten mit verschiedenen Borstenstärken erhältlich, die je nach Material und Anwendungszweck ausgewählt werden sollten. Auch die Länge der Borsten kann sich unterscheiden. Im Allgemeinen gilt: Modelle mit kurzen und kräftigen Borsten arbeiten aggressiver als solche mit längeren und feineren Borsten.

Formen

Klassische Handbürsten aus Draht sind meist länglich geformt, einige Modelle besitzen einen vom Bürstenkörper abgesetzten Bürstengriff. Je nach Einsatzbereich werden Drahtbürsten in unterschiedlichen Größen und Bauformen angeboten. Größere und breitere Bürsten eignen sich etwa zum Reinigen von glatten Oberflächen, während mit schmalen Bürsten auch schwer zugängliche Stellen erreicht werden. Es gibt auch gedrehte Drahtbürsten, die in ihrer Form einem Pfeifenputzer ähneln und sich etwa zum Reinigen von Rohren oder Zylindern eignen. Eine weitere Variante sind Rundbürsten, die aufgrund ihrer Form auch als Topfbürsten bezeichnet werden. In der Industrie kommen zudem Sonderformen wie etwa Kegel- und Walzenbürsten zum Einsatz.

Einsatzbereiche

Drahtbürsten sind im Haushalt, im Handwerk und in der Industrie sehr vielseitig einsetzbar. Die häufigsten Einsatzzwecke sind:

Reinigung

Drahtbürsten eignen sich gut, um grobe Verschmutzungen oder Verkrustungen von unempfindlichen Oberflächen wie Metallen oder Gussteilen zu entfernen. Die Metallborsten erfassen dabei selbst festere Verunreinigungen wie Zement, Farb- und Lackreste. Auch Werkzeuge lassen sich mit Drahtbürsten gut reinigen. Miniatur-Drahtbürsten setzt man ein, um etwa Zündkerzen-Elektroden von Verkohlungen zu reinigen.

Schweißnahtbearbeitung

Beim Schweißen werden Drahtbürsten verwendet, um Werkstücke vor der Bearbeitung zu entrosten oder um entstandene Schlacken zu entfernen. Um Verunreinigungen zu vermeiden ist es wichtig, dass der Borstenbesatz aus demselben Material besteht wie die geschweißten Werkstücke.

Oberflächenveredelung

Mithilfe einer Drahtbürste lassen sich Oberflächen aufrauen und damit für eine weitere Bearbeitung vorbereiten, beispielsweise bei der Sanierung von Parkett oder Dielen. Darüber hinaus verwendet man Drahtbürsten zur Bearbeitung von Metallen, Holz oder Leder, um eine “gebürstete” Optik zu erzielen.

Pflege / Lagerung

Drahtbürsten sollte man unbedingt trocken lagern, denn Feuchtigkeit oder Säuren können zur Entstehung von Rost führen. Außerdem ist darauf zu achten, dass kein Druck auf die Bürste ausgeübt wird, um den Bürstenkopf nicht zu deformieren.
Kategorien