Warum wird ein Traktor auch als Bulldog bezeichnet?

Landmaschine

Ebenso wie für viele andere landwirtschaftliche Gerätschaften gibt es auch für Traktoren differente Bezeichnungen: So werden sie neben Traktor auch Trekker, Schlepper und Bulldog genannt. Die Bezeichnung “Bulldog” geht dabei auf ein spezifisches Traktorenmodell zurück, das bereits im Jahre 1921 in Deutschland von der Firma Lanz, die wie oben bereits angemerkt, vom Unternehmen Deere & Company übernommen wurde, produziert. Bei dem ursprünglichen Bulldog handelte es sich um einen ebenso robusten wie einfachen Traktor, dessen Motor an eine Bulldogge erinnerte. Während anfangs lediglich der Motor unter dem Label, “Bulldog” rangierte, änderte sich dies später, so dass der ganze Trekker als Bulldog galt. Hergestellt wurde der Bulldog etwa bis zur Mitte der 1950er Jahre. Der Traktor war einerseits wegen seiner enormen Zuverlässigkeit und andererseits aufgrund der Tatsache, dass er mit Rohöl und damit auf sehr günstige Art und Weise betrieben werden könnte. Allerdings war der Bulldog Traktoren mit Dieselantrieb in Bezug auf den Verbrauch und die Zugleistung in der Regel unterlegen.