Sie befinden sich in der Kategorie:Kettenbagger

Unterkategorien anzeigen
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
  •  
1
Takeuchi TB175
Takeuchi TB175 Kettenbagger
81-SW13542
TB175mit ca. 2700 Stunden, mechanischen Schnellwechsler mit 2Tiefenlöffel 45u 60cm, zwei doppelte Steuerkreise, sehr schöner . 0664/4965852
Baujahr:2008 Betriebsstunden:2700
Mottingeramt 23,Rastenfeld,Österreich
Kaufpreis 22.500,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 27.000,00 € (inkl. MwSt)
Details
Caterpillar 302.7 dcr
Caterpillar 302.7 dcr Kettenbagger
310-SW13076
Verkaufe CAT 302.7 mit Powertilt, 3. Steuerkreis, länger Löffestiel, Radio, Easy Lock, LED Scheinwerfer, Löffelpaket 1200, 600 und 300mm, Geel Martin Aufnahme mit Hochlöffelfunktion und vielem Mehr... in sehr gutem Zustand.
Baujahr:2015 Betriebsstunden:480
Pieberbach 5,Kaltenberg,Österreich
Kaufpreis 25.000,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 30.000,00 € (inkl. MwSt)
Details
O&K RH 5
O&K RH 5 Kettenbagger
298-SW12994
Orenstein & Koppel RH 5 Bagger Gebrauchtmaschine Baujahr 1999 6658 Betriebsstunden lt. Zähler (Mai 2017) Deutz BF6M1012 Dieselmotor - 90kW Schnellwechseleinrichtung Hammerverrohrung Einsatzgewicht 19to
Baujahr:1999 Betriebsstunden:6658
Froschweg 15,Dornbirn,Österreich
Preis auf Anfrage
Details
Volvo ECR88 Plus mit POWERTILT
Volvo ECR88 Plus mit POWERTILT Kettenbagger
116-SW11934
Volvo ECR 88 •9,2 to EG •POWERTILT •hydr. Schnellwechsler •1 Böschungslöffel •2 Stk. Tieflöffel •Klimaanlage •4 Steuerkreise •top gepflegte Maschine
Baujahr:2012 Betriebsstunden:4500
Haid 24,Neukirchen,Österreich
Kaufpreis 44.300,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 53.160,00 € (inkl. MwSt)
Details
Neuson 8002
Neuson 8002 Kettenbagger
116-SW11926
Neuson 8002 RDV •7900 kg EG •Schnellwechsler hydr. •1 hydr. Böschungslöffel •Tieflöffel 400 und 900 mm •45,6 kw
Baujahr:1998 Betriebsstunden:8750
Haid 24,Neukirchen,Österreich
Kaufpreis 19.900,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 23.880,00 € (inkl. MwSt)
Details
1

Kettenbagger

Kettenbagger zählen zur Kategorie der Baumaschinen. Bagger dieser Art werden grundsätzlich über ein integriertes Kettenlaufwerk angetrieben. Gegenüber vergleichbaren Radbaggern verfügt ein Kettenbagger in der Regel über ein höheres Grundgewicht. So bringen die großen Modelle durchaus ein Einsatzgewicht von bis zu rund 90 Tonnen auf die Waage. Hauptverantwortlich für dieses Gewicht ist dabei immer das Kettenlaufwerk. Allerdings ist die Bandbreite an Modellen in diesem Bereich ungemein vielfältig. Daher lassen sich auch so bezeichnete Minibagger finden, die gerade einmal ein Gewicht von lediglich einer Tonne bei einer Breite von 70 Zentimetern aufweisen.

Die Kettenflächen sorgen für Standfestigkeit und gleichmäßige Fahrbewegungen

Obwohl ein voluminöses Kettenlaufwerk gehörig Mehrgewicht mit sich bringt, generiert es gleichzeitig aber auch explizite Vorteile. Ein wichtiges Kriterium ist zum Beispiel die dank des Kettenlaufwerks optimierte Verteilung der Masse. Diese wird über die Kettenflächen nahezu ausgewogen verteilt, so dass sich der Bodendruck der Baumaschine entsprechend verringert. Im Umkehrschluss erhöht dieser Effekt die Standsicherheit des jeweiligen Kettenbaggers. Er kann dann im tiefen Schlamm oder auf Geröll nicht so schnell bzw. leicht kippen. Zudem hat der Kettenbagger im Gegensatz zu Baggern mit Radantrieb eine weitaus größere Anzahl von Auflage- bzw. Aufstandspunkten zu bieten. Dies sorgt für eine vergleichsweise gleichmäßige Fahrbewegung, was dann auch einen Einsatz in unebenen Gelände möglich macht.

Kettenlaufwerke können aus unterschiedlichen Materialien bestehen

Prinzipiell besteht das integrierte Kettenlaufwerk aus einer sogenannten Flachgliederkette, die sowohl aus Verbundstoffen als auch aus Metall gefertigt sein kann. Soll der jeweilige Bagger dabei auf einem losen Untergrund zum Einsatz kommen, werden oftmals zusätzlich Gummistollen an den einzelnen Kettengliedern aufgebracht. Bei den oben erwähnten Mini-Kettenbaggern besteht oftmals sogar das gesamte Kettenlaufwerk aus Gummi. Die Funktionsweise eines Kettenlaufwerks - unabhängig der Größe oder von verwendeten Materialien - läuft immer nach dem gleichen Schemata ab. Dabei wird das Drehmoment des Motors von einem Antriebsrad auf die Kette übertragen. Dies kann mittels einer mechanischen Kupplung direkt oder aber durch eine hydraulische Kupplung indirekt erfolgen.

Kettenbagger haben grundsätzlich eine limitierte Höchstgeschwindigkeit

Die Regulierung der Kettenspannung wird vornehmlich hydraulisch von einem Führungsrad übernommen, das als Gegenpol zum Antriebsrad fungiert. Die einzeln gefederten Laufräder oder Führungsrollen liegen genau zwischen diesen beiden Rädern. Angetrieben wird die Kette bzw. der Kettenbagger an sich zumeist von einem Dieselmotor. Während größere Modelle auf eine Höchstgeschwindigkeit von fünf Stundenkilometern ausgelegt sind, kommen die Minibagger auf eine Geschwindigkeit von gerade einmal zwei Stundenkilometern. Zur besseren Steuerung kann der Kettenantrieb aber sowohl bei den grossen Modellen als auch bei den Minibaggern separat oder im Optimalfall sogar gegenläufig bewegt bzw. angetrieben werden.

Spezielle Kettenbagger für unterschiedliche Einsatzzweck

Kettenbagger können in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Einsatzzwecke genutzt werden. Minibagger mit Kettenantrieb lassen sich zum Beispiel aufgrund ihrer Kompaktheit hervorragend in Gebäuden oder bei beengten Platzverhältnissen einsetzen. Allerdings sind sie von ihrer Leistungsstärke und Grabtiefe primär auf kleine Baustellen und weniger intensive Einsätze ausgerichtet. Sie werden insbesondere für kleinere Ausschachtungsarbeiten oder beispielsweise für das Ausbaggern von Teichen genutzt. Demgegenüber verfügen die größeren Modelle über weitaus größere Leistungsspektren, Grabtiefen sowie Löffelvolumen. Das prädestiniert sie für den Einsatz auf Großbaustellen, innerhalb weitflächiger Gebiete sowie auch unter erschwerten Bodenverhältnissen.

Kettenbagger sind die Allzweckmaschine auf der Baustelle

Diesbezüglich weist ein mittlerer kettenbetriebener Bagger zum Beispiel durchschnittlich rund vier Meter Grabtiefe auf. Für den Einsatz bei Großprojekten eignen sich dagegen vor allem größere Modelle. Diese kommen etwa auf eine entsprechende Grabtiefe von bis zu rund zwölf Metern sowie auf ein Löffelvolumen, das bis zu insgesamt sechs Kubikmeter betragen kann. Je nach Aufsatz (Greifer, Löffel oder spezifische Anbaugeräte) wird ein Kettenbagger für zahlreiche Aufgaben eingesetzt; er gilt als die Allzweckmaschine auf einer Baustelle. So kommt der Kettenbagger zum Beispiel beim Straßenbau, im Landschafts- und Bergbau, in Steinbrüchen oder auch vorzugsweise bei Abrissarbeiten zum Einsatz.

Kettenbagger zählen zur Kategorie der Baumaschinen. Bagger dieser Art werden grundsätzlich über ein integriertes Kettenlaufwerk angetrieben. Gegenüber vergleichbaren Radbaggern verfügt ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kettenbagger

Kettenbagger zählen zur Kategorie der Baumaschinen. Bagger dieser Art werden grundsätzlich über ein integriertes Kettenlaufwerk angetrieben. Gegenüber vergleichbaren Radbaggern verfügt ein Kettenbagger in der Regel über ein höheres Grundgewicht. So bringen die großen Modelle durchaus ein Einsatzgewicht von bis zu rund 90 Tonnen auf die Waage. Hauptverantwortlich für dieses Gewicht ist dabei immer das Kettenlaufwerk. Allerdings ist die Bandbreite an Modellen in diesem Bereich ungemein vielfältig. Daher lassen sich auch so bezeichnete Minibagger finden, die gerade einmal ein Gewicht von lediglich einer Tonne bei einer Breite von 70 Zentimetern aufweisen.

Die Kettenflächen sorgen für Standfestigkeit und gleichmäßige Fahrbewegungen

Obwohl ein voluminöses Kettenlaufwerk gehörig Mehrgewicht mit sich bringt, generiert es gleichzeitig aber auch explizite Vorteile. Ein wichtiges Kriterium ist zum Beispiel die dank des Kettenlaufwerks optimierte Verteilung der Masse. Diese wird über die Kettenflächen nahezu ausgewogen verteilt, so dass sich der Bodendruck der Baumaschine entsprechend verringert. Im Umkehrschluss erhöht dieser Effekt die Standsicherheit des jeweiligen Kettenbaggers. Er kann dann im tiefen Schlamm oder auf Geröll nicht so schnell bzw. leicht kippen. Zudem hat der Kettenbagger im Gegensatz zu Baggern mit Radantrieb eine weitaus größere Anzahl von Auflage- bzw. Aufstandspunkten zu bieten. Dies sorgt für eine vergleichsweise gleichmäßige Fahrbewegung, was dann auch einen Einsatz in unebenen Gelände möglich macht.

Kettenlaufwerke können aus unterschiedlichen Materialien bestehen

Prinzipiell besteht das integrierte Kettenlaufwerk aus einer sogenannten Flachgliederkette, die sowohl aus Verbundstoffen als auch aus Metall gefertigt sein kann. Soll der jeweilige Bagger dabei auf einem losen Untergrund zum Einsatz kommen, werden oftmals zusätzlich Gummistollen an den einzelnen Kettengliedern aufgebracht. Bei den oben erwähnten Mini-Kettenbaggern besteht oftmals sogar das gesamte Kettenlaufwerk aus Gummi. Die Funktionsweise eines Kettenlaufwerks - unabhängig der Größe oder von verwendeten Materialien - läuft immer nach dem gleichen Schemata ab. Dabei wird das Drehmoment des Motors von einem Antriebsrad auf die Kette übertragen. Dies kann mittels einer mechanischen Kupplung direkt oder aber durch eine hydraulische Kupplung indirekt erfolgen.

Kettenbagger haben grundsätzlich eine limitierte Höchstgeschwindigkeit

Die Regulierung der Kettenspannung wird vornehmlich hydraulisch von einem Führungsrad übernommen, das als Gegenpol zum Antriebsrad fungiert. Die einzeln gefederten Laufräder oder Führungsrollen liegen genau zwischen diesen beiden Rädern. Angetrieben wird die Kette bzw. der Kettenbagger an sich zumeist von einem Dieselmotor. Während größere Modelle auf eine Höchstgeschwindigkeit von fünf Stundenkilometern ausgelegt sind, kommen die Minibagger auf eine Geschwindigkeit von gerade einmal zwei Stundenkilometern. Zur besseren Steuerung kann der Kettenantrieb aber sowohl bei den grossen Modellen als auch bei den Minibaggern separat oder im Optimalfall sogar gegenläufig bewegt bzw. angetrieben werden.

Spezielle Kettenbagger für unterschiedliche Einsatzzweck

Kettenbagger können in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Einsatzzwecke genutzt werden. Minibagger mit Kettenantrieb lassen sich zum Beispiel aufgrund ihrer Kompaktheit hervorragend in Gebäuden oder bei beengten Platzverhältnissen einsetzen. Allerdings sind sie von ihrer Leistungsstärke und Grabtiefe primär auf kleine Baustellen und weniger intensive Einsätze ausgerichtet. Sie werden insbesondere für kleinere Ausschachtungsarbeiten oder beispielsweise für das Ausbaggern von Teichen genutzt. Demgegenüber verfügen die größeren Modelle über weitaus größere Leistungsspektren, Grabtiefen sowie Löffelvolumen. Das prädestiniert sie für den Einsatz auf Großbaustellen, innerhalb weitflächiger Gebiete sowie auch unter erschwerten Bodenverhältnissen.

Kettenbagger sind die Allzweckmaschine auf der Baustelle

Diesbezüglich weist ein mittlerer kettenbetriebener Bagger zum Beispiel durchschnittlich rund vier Meter Grabtiefe auf. Für den Einsatz bei Großprojekten eignen sich dagegen vor allem größere Modelle. Diese kommen etwa auf eine entsprechende Grabtiefe von bis zu rund zwölf Metern sowie auf ein Löffelvolumen, das bis zu insgesamt sechs Kubikmeter betragen kann. Je nach Aufsatz (Greifer, Löffel oder spezifische Anbaugeräte) wird ein Kettenbagger für zahlreiche Aufgaben eingesetzt; er gilt als die Allzweckmaschine auf einer Baustelle. So kommt der Kettenbagger zum Beispiel beim Straßenbau, im Landschafts- und Bergbau, in Steinbrüchen oder auch vorzugsweise bei Abrissarbeiten zum Einsatz.