Sie befinden sich in der Kategorie:Mobilbagger

Unterkategorien anzeigen
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
von bis
von bis
  •  
O&K MH 5
O&K MH 5 Mobilbagger
297-SW13126
O & K MH5
Guter Zustand Gerät ist fahrbereit alle wesentlichen Fahrzeugkomponenten sind funktionstüchtig ldgl. kleinere Defekte Reifen werden Montiert normaler optischer Eindruck Good Condition the unit is in working order all of the main...
Baujahr:1987 Betriebsstunden:9950
F.-O.-Schimmel-Straße 1,Chemnitz,Deutschland
Kaufpreis 8.000,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 9.520,00 € (inkl. MwSt)
Details
Takeuchi TB175W mit POWERTILT u. Straßenzulassung!!
Takeuchi TB175W mit POWERTILT u. Straßenzulassung!! Mobilbagger
72-SW11878
Fahrzeugbeschreibung Mobilbagger TAKEUCHI TB 175W BJ. 2003 EZ: 20.05.2005 10.046 Stunden 50 KW 8.130 KG Österreichische Straßenzulassung !! Martin POWERTILT !! hydr. Schnellwechsler Lehnhoff Lehmatic MS 08 - Löffel in beide Richtungen...
Baujahr:2003
Leitersdorf 53,St.Nikolai/Dr.,Österreich
Kaufpreis 24.500,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 29.400,00 € (inkl. MwSt)
Details

Mobilbagger

Der Mobilbagger gehört zu den vielseitigsten Fahrzeugen im Gerätepark von Bauunternehmen, der sich durch seine Beweglichkeit auszeichnet und diverse Aufgaben rund um Bauprojekte übernehmen kann. Mit verschiedenen Anbaugeräten wie Frontladern, Bagger- oder Planierschaufeln ausgestattet, wird der Bagger zu einer universellen Hilfe bei vielen Arbeitsschritten und ist ein kompakter Alleskönner unter den Baufahrzeugen. Die Baggervariante zeichnet sich durch eine vergleichsweise hohe Geschwindigkeit und Wendigkeit aus, fungiert aufgrund fehlender Ladeflächen jedoch nicht für den Transport auf Baustellen. Modellabhängig überzeugt der Mobilbagger durch gehobene Leistungswerte, die allerdings hinter der Kraft von Spezialbaggern ohne vielfältige Einsatzmöglichkeiten zurückbleiben.

Aufbau und Funktionen von Mobilbaggern

Im Grundaufbau ist der Mobilbagger ein klassischer Bagger, der über eine fahrbare Einheit mit aufgesetzter Fahrerkabine und Baggerarm verfügt. Die meisten Modellen verfügen über eine klassische Bereifung anstelle des Raupenantriebs, womit ihr Einsatz nicht in alle Geländeformen möglich wird. Das montierte Anbaugerät wird im Regelfall hydraulisch betrieben, wobei sämtliche Funktionen mit wenigen Handgriffen von der Steuerkabine aus aufgerufen werden können. Leistungswerte des Mobilbaggers liegen üblicherweise zwischen 90 und 130 kW, bei der Fahrt erreicht der Bagger zwischen 25 und 40 Stundenkilometer.

Der Mobilbagger wird oftmals gleich mit mehreren Anbaugeräten erworben, die gleichermaßen am Ende des Baggerarms und frontal am Baggerfahrzeug befestigt werden. Durch einen integrierten Schnellwechsler ist es mit wenigen Handgriffen von der Fahrerkabine aus möglich, am Baggerarm befindliche Anbaugeräte abzusetzen und andere Geräte aufzunehmen. Dies beschleunigt den Arbeitseinsatz des Baggers und lässt die Vielseitigkeit des Baufahrzeugs ohne zusätzliche Montagshilfe ausnutzen, falls verschiedene Aufgaben während eines Arbeitstages anfallen.

Einsatzbereiche für Mobilbagger

Der Mobilbagger ist ein klassisches Baustellenfahrzeug, das sich vorrangig für kleine und mittlere Bauprojekte eignet. Im Einsatz für Privatpersonen oder auf Firmengelände kann der Mobilbagger als einziges Baufahrzeug ausreichen, um alle grundlegenden Aufgaben auf dem Gelände zu übernehmen. Für Großprojekte, beispielsweise im Verkehrswesen oder Bergbau, wird mit ergänzenden Mobilbaggern gearbeitet, die andere Baumaschinen in ihrer Arbeit unterstützen. Häufig werden Hilfsarbeiten wie das Beladen von LKW oder die Aufnahme von Baumaterial über die frontale Ladeschaufel von ihnen übernommen.

Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten eines Mobilbaggers sind, hängt wesentlich von den verfügbaren bzw. vorhandenen Anbaugeräten ab. Von An- und Umbauten über Hilfsarbeiten in der Forstwirtschaft bis zur Unterstützung im Tagebau sind viele Einsatzgebiete denkbar, sofern die Ausstattung des Mobilbaggers entsprechend flexibel ist. Hierbei steht die Baggervariante stets in Konkurrenz mit spezialisierten Baggern bzw. größeren und leistungsstärkeren Modellen, die sich ebenfalls mit einzelnen Anbaugeräten für diese Arbeitsbereiche ausstatten lassen.

Anschaffungstipps für den Mobilbagger

Die Arbeit mit Mobilbaggern in der Baubranche ist aufgrund ihrer Vielfältigkeit und Mobilität sehr beliebt, die Anschaffung ist jedem Baubetrieb anzuraten. Für verwandte Branchen lohnt es sich, in einen leistungsstarken Bagger dieser Art anstelle von mehreren anderen Baufahrzeugen zu investieren. Beim Kauf sind neben den Leistungswerten die verfügbaren Anbaugeräte zu überprüfen, damit der Bagger sämtlichen Aufgaben des eigenen Arbeitslebens gewachsen ist. Da Leistungswerte und Antrieb des Baggers in den Kaufpreis einspielen, ist die Modellwahl auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen essenziell. Im Vergleich zu anderen Baggern und Baufahrzeugen ist der Kauf von Mobilbaggern eher kostengünstig, wobei sich der Preis durch Kauf eines Gebrauchtbaggers zusätzlich reduzieren lässt.

Der Mobilbagger gehört zu den vielseitigsten Fahrzeugen im Gerätepark von Bauunternehmen, der sich durch seine Beweglichkeit auszeichnet und diverse Aufgaben rund um Bauprojekte übernehmen kann.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mobilbagger

Der Mobilbagger gehört zu den vielseitigsten Fahrzeugen im Gerätepark von Bauunternehmen, der sich durch seine Beweglichkeit auszeichnet und diverse Aufgaben rund um Bauprojekte übernehmen kann. Mit verschiedenen Anbaugeräten wie Frontladern, Bagger- oder Planierschaufeln ausgestattet, wird der Bagger zu einer universellen Hilfe bei vielen Arbeitsschritten und ist ein kompakter Alleskönner unter den Baufahrzeugen. Die Baggervariante zeichnet sich durch eine vergleichsweise hohe Geschwindigkeit und Wendigkeit aus, fungiert aufgrund fehlender Ladeflächen jedoch nicht für den Transport auf Baustellen. Modellabhängig überzeugt der Mobilbagger durch gehobene Leistungswerte, die allerdings hinter der Kraft von Spezialbaggern ohne vielfältige Einsatzmöglichkeiten zurückbleiben.

Aufbau und Funktionen von Mobilbaggern

Im Grundaufbau ist der Mobilbagger ein klassischer Bagger, der über eine fahrbare Einheit mit aufgesetzter Fahrerkabine und Baggerarm verfügt. Die meisten Modellen verfügen über eine klassische Bereifung anstelle des Raupenantriebs, womit ihr Einsatz nicht in alle Geländeformen möglich wird. Das montierte Anbaugerät wird im Regelfall hydraulisch betrieben, wobei sämtliche Funktionen mit wenigen Handgriffen von der Steuerkabine aus aufgerufen werden können. Leistungswerte des Mobilbaggers liegen üblicherweise zwischen 90 und 130 kW, bei der Fahrt erreicht der Bagger zwischen 25 und 40 Stundenkilometer.

Der Mobilbagger wird oftmals gleich mit mehreren Anbaugeräten erworben, die gleichermaßen am Ende des Baggerarms und frontal am Baggerfahrzeug befestigt werden. Durch einen integrierten Schnellwechsler ist es mit wenigen Handgriffen von der Fahrerkabine aus möglich, am Baggerarm befindliche Anbaugeräte abzusetzen und andere Geräte aufzunehmen. Dies beschleunigt den Arbeitseinsatz des Baggers und lässt die Vielseitigkeit des Baufahrzeugs ohne zusätzliche Montagshilfe ausnutzen, falls verschiedene Aufgaben während eines Arbeitstages anfallen.

Einsatzbereiche für Mobilbagger

Der Mobilbagger ist ein klassisches Baustellenfahrzeug, das sich vorrangig für kleine und mittlere Bauprojekte eignet. Im Einsatz für Privatpersonen oder auf Firmengelände kann der Mobilbagger als einziges Baufahrzeug ausreichen, um alle grundlegenden Aufgaben auf dem Gelände zu übernehmen. Für Großprojekte, beispielsweise im Verkehrswesen oder Bergbau, wird mit ergänzenden Mobilbaggern gearbeitet, die andere Baumaschinen in ihrer Arbeit unterstützen. Häufig werden Hilfsarbeiten wie das Beladen von LKW oder die Aufnahme von Baumaterial über die frontale Ladeschaufel von ihnen übernommen.

Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten eines Mobilbaggers sind, hängt wesentlich von den verfügbaren bzw. vorhandenen Anbaugeräten ab. Von An- und Umbauten über Hilfsarbeiten in der Forstwirtschaft bis zur Unterstützung im Tagebau sind viele Einsatzgebiete denkbar, sofern die Ausstattung des Mobilbaggers entsprechend flexibel ist. Hierbei steht die Baggervariante stets in Konkurrenz mit spezialisierten Baggern bzw. größeren und leistungsstärkeren Modellen, die sich ebenfalls mit einzelnen Anbaugeräten für diese Arbeitsbereiche ausstatten lassen.

Anschaffungstipps für den Mobilbagger

Die Arbeit mit Mobilbaggern in der Baubranche ist aufgrund ihrer Vielfältigkeit und Mobilität sehr beliebt, die Anschaffung ist jedem Baubetrieb anzuraten. Für verwandte Branchen lohnt es sich, in einen leistungsstarken Bagger dieser Art anstelle von mehreren anderen Baufahrzeugen zu investieren. Beim Kauf sind neben den Leistungswerten die verfügbaren Anbaugeräte zu überprüfen, damit der Bagger sämtlichen Aufgaben des eigenen Arbeitslebens gewachsen ist. Da Leistungswerte und Antrieb des Baggers in den Kaufpreis einspielen, ist die Modellwahl auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen essenziell. Im Vergleich zu anderen Baggern und Baufahrzeugen ist der Kauf von Mobilbaggern eher kostengünstig, wobei sich der Preis durch Kauf eines Gebrauchtbaggers zusätzlich reduzieren lässt.