Sie befinden sich in der Kategorie:Mähmaschine

Unterkategorien anzeigen

Mähmaschine / Mähgeräte

Mähmaschinen sind in der Kommunaltechnik und Landwirtschaft unverzichtbare Fahrzeuge, die der Pflege von Grünflächen aller Art sowie der Ernte von Nutzpflanzen dienen. Die Maschinen haben im kommunalen und gewerblichen Sektor das Mähen von Hand nahezu vollständig ersetzt und ermöglichen einen großflächigen Schnitt in einem Bruchteil der Teil. Umgesetzt wird die Funktion der Mähmaschine als eigenständiges Fahrzeug oder als Anbaugerät, das von einem Traktor, Baufahrzeug oder anderem Automobil gezogen wird. Die Anschaffung einer Mähmaschine für kommunale Einsatzzwecke dient vorrangig der Park- und Landschaftspflege, wofür sich kompakte Fahrzeuge mit einer leistungsstarken Mähtechnik anbieten.

Aufbau und technische Varianten

Bei Mähmaschinen ist zwischen verschiedenen Techniken zu unterscheiden, die entweder der reinen Maat dienen bzw. die anschließende Aufnahme des Mähgutes in einem Auffangbehälter sicherstellen. Ohne diese Aufnahme und als Anbaugerät beliebt sind Balkenmäher, die als Leiste aus zahlreichen Messer über den Boden geführt wird und hier Gras, Getreide und andere Pflanzen schneidet. In der Landwirtschaft etablierter ist die Trommel-Mähmaschine als eigenständiges Fahrzeug oder Anbaugerät. Bei diesem sorgen rotierende Messertrommeln für den Schnitt, wobei das Schnittgut direkt in einen Behälter weitergeleitet wird.

Im Unterschied zu anderen Agrar- und Kommunalfahrzeugen wie Kehrmaschine werden Mähmaschinen häufiger als Anbaugeräte konzipiert. Dies geht gerade auf die Bedürfnisse der Landwirtschaft ein, mit nur einer Zugmaschine mehrere Aufgaben im Feld durchführen zu können und nicht für jeden Arbeitsschritt separat in ein Fahrzeug investieren zu müssen. Dient die Mähmaschine ausschließlich kommunalen Zwecken, beispielsweise der Parkpflege, ist die Anschaffung eines kompakten Mähfahrzeugs mit dieser zentralen Funktion ratsamer.

Einsatzbereiche einer Mähmaschine

Als Motormäher oder Anbaumähwerk findet die Mähmaschine ihren Einsatz hauptsächlich in der Landwirtschaft. Sie ist ein unverzichtbarer Erntehelfer und wird bei allen hochwachsenden Nutzpflanzen wie Mais, Weizen oder Roggen eingesetzt. Bei diesen wird durch einen bodennahen Schnitt gewährleistet, dass das eigentliche Nahrungsmittel nicht beschädigt wird und anschließend sicher weiterverarbeitet werden kann. Aufgrund der Nutzung des Mähgutes ist dessen Aufnahme durch einen Auffangbehälter sinnvoll, um ohne Zeitverzögerung zu den nächsten Arbeitsschritten überzugehen.

Im Kommunalbereich dient die Mähmaschine fast ausnahmslos der Park- und Landschaftspflege. Im Unterschied zur Landwirtschaft schneidet sie hier vorrangig Gras und Gestrüpp auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Anlagen, deren Wuchern unästhetisch wäre oder die Verkehrssicherheit beeinflussen würde. Wenn ausschließlich Wiesen und Grünflächen mittels Mähmaschinen gepflegt werden sollen, reicht eine Maschine mit eingeschränkter Leistung gegenüber landwirtschaftlich genutzten Maschinen aus. Die Aufnahme des Mähgutes kann kommunalen Mitarbeitern anschließende Kehrarbeiten erleichtern, ist beim Kauf jedoch keine Grundvoraussetzung.

Hinweise zur Anschaffung

Für die Auswahl der richtigen Mähmaschine ist im Vorfeld zu klären, welches Mähgut regelmäßig zu bearbeiten ist. Die Leistungsfähigkeit der Maschine ist hierbei genauso entscheidend wie ihre Abmessungen, um beispielsweise auch auf Grünstreifen entlang von Straßen das Spezialfahrzeug einsetzen zu können. Je nach Hersteller und Modell lassen sich die Mähmesser auch als Anbaugerät für eine Kehrmaschine oder ähnliche Nutzfahrzeuge verwenden. Dies lohnt, wenn der kommunale Fuhrpark nur gelegentlich genutzt wird und ein Unterhalten mehrerer Fahrzeuge wenig lukrativ erscheint. Die eingesetzte Mähtechnik sowie die optionale Aufnahme des Mähgutes sollte nach individuellen Interessen von Betrieb, Stadt oder Gemeinde ausgewählt werden, eine bessere technische Ausstattung beeinflusst selbstverständlich den Kaufpreis.

Mähmaschinen sind in der Kommunaltechnik und Landwirtschaft unverzichtbare Fahrzeuge, die der Pflege von Grünflächen aller Art sowie der Ernte von Nutzpflanzen dienen. Die Maschinen haben im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mähmaschine / Mähgeräte

Mähmaschinen sind in der Kommunaltechnik und Landwirtschaft unverzichtbare Fahrzeuge, die der Pflege von Grünflächen aller Art sowie der Ernte von Nutzpflanzen dienen. Die Maschinen haben im kommunalen und gewerblichen Sektor das Mähen von Hand nahezu vollständig ersetzt und ermöglichen einen großflächigen Schnitt in einem Bruchteil der Teil. Umgesetzt wird die Funktion der Mähmaschine als eigenständiges Fahrzeug oder als Anbaugerät, das von einem Traktor, Baufahrzeug oder anderem Automobil gezogen wird. Die Anschaffung einer Mähmaschine für kommunale Einsatzzwecke dient vorrangig der Park- und Landschaftspflege, wofür sich kompakte Fahrzeuge mit einer leistungsstarken Mähtechnik anbieten.

Aufbau und technische Varianten

Bei Mähmaschinen ist zwischen verschiedenen Techniken zu unterscheiden, die entweder der reinen Maat dienen bzw. die anschließende Aufnahme des Mähgutes in einem Auffangbehälter sicherstellen. Ohne diese Aufnahme und als Anbaugerät beliebt sind Balkenmäher, die als Leiste aus zahlreichen Messer über den Boden geführt wird und hier Gras, Getreide und andere Pflanzen schneidet. In der Landwirtschaft etablierter ist die Trommel-Mähmaschine als eigenständiges Fahrzeug oder Anbaugerät. Bei diesem sorgen rotierende Messertrommeln für den Schnitt, wobei das Schnittgut direkt in einen Behälter weitergeleitet wird.

Im Unterschied zu anderen Agrar- und Kommunalfahrzeugen wie Kehrmaschine werden Mähmaschinen häufiger als Anbaugeräte konzipiert. Dies geht gerade auf die Bedürfnisse der Landwirtschaft ein, mit nur einer Zugmaschine mehrere Aufgaben im Feld durchführen zu können und nicht für jeden Arbeitsschritt separat in ein Fahrzeug investieren zu müssen. Dient die Mähmaschine ausschließlich kommunalen Zwecken, beispielsweise der Parkpflege, ist die Anschaffung eines kompakten Mähfahrzeugs mit dieser zentralen Funktion ratsamer.

Einsatzbereiche einer Mähmaschine

Als Motormäher oder Anbaumähwerk findet die Mähmaschine ihren Einsatz hauptsächlich in der Landwirtschaft. Sie ist ein unverzichtbarer Erntehelfer und wird bei allen hochwachsenden Nutzpflanzen wie Mais, Weizen oder Roggen eingesetzt. Bei diesen wird durch einen bodennahen Schnitt gewährleistet, dass das eigentliche Nahrungsmittel nicht beschädigt wird und anschließend sicher weiterverarbeitet werden kann. Aufgrund der Nutzung des Mähgutes ist dessen Aufnahme durch einen Auffangbehälter sinnvoll, um ohne Zeitverzögerung zu den nächsten Arbeitsschritten überzugehen.

Im Kommunalbereich dient die Mähmaschine fast ausnahmslos der Park- und Landschaftspflege. Im Unterschied zur Landwirtschaft schneidet sie hier vorrangig Gras und Gestrüpp auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Anlagen, deren Wuchern unästhetisch wäre oder die Verkehrssicherheit beeinflussen würde. Wenn ausschließlich Wiesen und Grünflächen mittels Mähmaschinen gepflegt werden sollen, reicht eine Maschine mit eingeschränkter Leistung gegenüber landwirtschaftlich genutzten Maschinen aus. Die Aufnahme des Mähgutes kann kommunalen Mitarbeitern anschließende Kehrarbeiten erleichtern, ist beim Kauf jedoch keine Grundvoraussetzung.

Hinweise zur Anschaffung

Für die Auswahl der richtigen Mähmaschine ist im Vorfeld zu klären, welches Mähgut regelmäßig zu bearbeiten ist. Die Leistungsfähigkeit der Maschine ist hierbei genauso entscheidend wie ihre Abmessungen, um beispielsweise auch auf Grünstreifen entlang von Straßen das Spezialfahrzeug einsetzen zu können. Je nach Hersteller und Modell lassen sich die Mähmesser auch als Anbaugerät für eine Kehrmaschine oder ähnliche Nutzfahrzeuge verwenden. Dies lohnt, wenn der kommunale Fuhrpark nur gelegentlich genutzt wird und ein Unterhalten mehrerer Fahrzeuge wenig lukrativ erscheint. Die eingesetzte Mähtechnik sowie die optionale Aufnahme des Mähgutes sollte nach individuellen Interessen von Betrieb, Stadt oder Gemeinde ausgewählt werden, eine bessere technische Ausstattung beeinflusst selbstverständlich den Kaufpreis.