Sie befinden sich in der Kategorie:Dieselstapler

Unterkategorien anzeigen
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
1 2 3
NEU
Linde H 30 D-393
Linde H 30 D-393 Dieselstapler
54-SW13479
Baujahr: 2004, 14961 Betriebsstunden, Tragkraft: 3000 kg, Hubmast: Duplex-Freisicht, Hubhöhe: 3550 mm, Bauhöhe: 2500 mm, Gabellänge: 1200 mm, Seitenschieber, 4. Steuerkreis bis zum Gabelträger, Kabine mit Heizung,...
Baujahr:2004 Betriebsstunden:14961
Breitenschützing 85,Schlatt,Österreich
Kaufpreis 7.490,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 8.988,00 € (inkl. MwSt)
Details
NEU
Still RX 70-30
Still RX 70-30 Dieselstapler
54-SW13477
Baujahr: 2008, nur 4928 Betriebsstunden, Tragkraft: 3000 kg, Hubmast: Duplex-Freisicht, Hubhöhe: 3520 mm, Bauhöhe: 2500 mm, Gabellänge: 1200 mm - NEU, Kabine mit Heizung u. Klimaanlage, Arbeitsscheinwerfer vorne u. hinten, Russfilter, 3....
Baujahr:2008 Betriebsstunden:4928
Breitenschützing 85,Schlatt,Österreich
Kaufpreis 18.950,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 22.740,00 € (inkl. MwSt)
Details
NEU
Hyster Hytsu FD 35 T
Hyster Hytsu FD 35 T Dieselstapler
54-SW13474
Baujahr: 2011, 2350 Betriebsstunden, Tragkraft: 3500 kg, Hubmast: Duplex-Freisicht, Hubhöhe: 3500 mm, Bauhöhe: 2400 mm, Gabellänge: 1200 mm, Seitenschieber, Kabine mit Heizung, Super-Elastik-Bereifung, Beleuchtung vorne u. hinten,...
Baujahr:2011 Betriebsstunden:2350
Breitenschützing 85,Schlatt,Österreich
Kaufpreis 9.950,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 11.940,00 € (inkl. MwSt)
Details
NEU
Linde H 30 D-01 - TRIPLEX 4,6 m
Linde H 30 D-01 - TRIPLEX 4,6 m Dieselstapler
54-SW13467
Baujahr: 2011, 6142 Betriebsstunden, Tragkraft: 3000 kg, Hubmast: Triplex-FREIHUB, Hubhöhe: 4600 mm, Bauhöhe: 2200 mm, Freihub: 1500 mm, Zinkenverstellgerät mit Seitenschieber, Kabine mit Heizung u. Klima, Luft-Bereifung,...
Baujahr:2011 Betriebsstunden:6142
Breitenschützing 85,Schlatt,Österreich
Kaufpreis 21.950,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 26.340,00 € (inkl. MwSt)
Details
NEU
Jungheinrich DFG 425 - nur 2428 Stunden !
Jungheinrich DFG 425 - nur 2428 Stunden ! Dieselstapler
54-SW13461
Baujahr: 2008, nur 2428 Betriebsstunden, Tragkraft: 2500 kg, Hubmast: Duplex-Freisicht, Hubhöhe: 3500 mm, Bauhöhe: 2400 mm, Seitenschieber, Super-Elastik-Bereifung (NEU), Schnellkupplungen, Scheinwerfer vorne, 4-Zyl....
Baujahr:2008 Betriebsstunden:2428
Breitenschützing 85,Schlatt,Österreich
Kaufpreis 11.950,00 € (exkl. MwSt) Kaufpreis *p* 14.340,00 € (inkl. MwSt)
Details
1 2 3

Dieselstapler / Diesel-Frontstapler

Dieselstapler stellen neben Elektrostaplern die wichtige Variante von Frontstaplern dar, mit denen ein Lastenhub bis zu mehreren Tonnen möglich wird. Im Vergleich zu anderen Flurförderzeugen handelt es sich bei Dieselstaplern um mittels Motor betriebene Fahrzeuge mit Fahrerkabine, die vorrangig in der Industrie- und Logistikbranche zum Einsatz kommen. Dieselbetriebene Frontstapler werden zum Verladen oder den Gütertransport über Firmengelände eingesetzt, wobei ihr Einsatzbereich fast ausschließlich auf den Außenbereich ausgelegt ist. Unterschiede in Modellen und Baureihen ergeben sich durch die maximale Lastenaufnahme, die maximale Hubhöhe sowie Funktionen in der Steuerung des Staplers.

Hubhöhen und technische Eigenschaften

Herzstück sämtlicher Dieselstapler ist die bei Frontstaplern vorgelagerte Hubeinheit, seltener kommen im Außenbereich Stapler mit seitlichen Hubvorrichtungen zum Einsatz. Standardmäßig ausgestattet sind Stapler mit zwei Gabelzinken, die in Abstand und Länge auf das Heben von Europaletten ausgelegt sind und auch Gitterkörbe und andere Behältnisse in die Höhe hieven können. Die Hubhöhe reicht bei Grundmodellen nicht über die Fahrerkabine hinaus und beschränkt sich auf zwei Meter, besser ausgestattete Dieselstapler ermöglichen einen Lastenhub von vier bis sechs Metern.

Welchen Lastenhub ein Frontstapler explizit zusichert, hängt von dessen Leistungsfähigkeit und dem Eigengewicht ab, das bei einem hohen und schweren Lastenhub als Gegengewicht fungiert. Für eine verbesserte Standsicherheit unter größten Belastungen wird im Regelfall auf eine Achsfederung verzichtet. Die Hubeinheit setzt wird am häufigsten hydraulisch betrieben, während Motorisierung und Kraftstoff des Dieselstaplers primär für den kraftvollen Antrieb des Fahrzeugs benötigt wird. Auf die Leistungsfähigkeit des Hubes und die zugesicherte Hubhöhe nimmt der Dieselantrieb daher weniger Einfluss.

Einsatzorte und -bereiche

Wie bei jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor stößt der Dieselstapler Abgase aus, weshalb ein Einsatz in geschlossenen Räumen wie Werkshallen und Lagern aus gesundheitlichen Gründen nicht stattfindet. Hauptsächlicher Einsatzort ist offenes Außengelände, beispielsweise auf dem Betriebsgelände einer Firma, auf Baustellen sowie im Transportsektor an Flughäfen, Bahnhöfen oder Häfen. Auch an klassischen Umschlagplätzen von Spediteuren und anderen Firmen der Logistikbranche werden Dieselstapler eingesetzt, um binnen kurzer Zeit schwere Lasten über das Gelände zu transportieren.

Mit einem Lastenhub von mehreren Metern sind Frontstapler mit Dieselantrieb für das Be- und Entladen von Lastwagen, Schiffen oder Güterwagons geeignet. Nach der Lastenaufnahme übernehmen sie den Transport zu einem Lagerplatz oder anderen Fahrzeug, je nach Leistungsstärke und Bereifung muss der Transportweg nicht zwingend über gefertigte Straßen erfolgen. Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich bei der Distribution und Lagerung von sperrigen Werkteilen in zahlreichen Industrieunternehmen, beispielsweise im Maschinenbau, der Metallindustrie oder in der Chemiebranche.

Geeignete Dieselstapler für den eigenen Betrieb

Die Markenvielfalt an Frontstaplern mit Dieselantrieb ist groß, weshalb vor dem Erwerb eine Analyse des individuellen Einsatzbereiches notwendig wird. Da mit steigender Leistung und Hubhöhe der Kaufpreis des Dieselstaplers steigt, ist eine Anpassung an die maximal zu erwartenden Rahmenbedingungen im eigenen Unternehmen aus betriebswirtschaftlichen Gründen empfehlenswert. Für die Hubhöhe ist die Art der Lagerung bzw. der geplante Transport produzierter Güter mit LKW, Schiffen oder anderen Fahrzeugen zu berücksichtigen. Für besonders zu sicherndes oder sperriges Transportgut lohnt die Investition in eine vielseitige und zeitgemäße Steuerung, beispielsweise mit automatisierter Ausführung verschiedener Prozesse. Bereifung und Hubeinheit lassen sich bei einem zeitgemäßen Dieselstapler üblicherweise individuell anpassen.

Dieselstapler stellen neben Elektrostaplern die wichtige Variante von Frontstaplern dar, mit denen ein Lastenhub bis zu mehreren Tonnen möglich wird. Im Vergleich zu anderen Flurförderzeugen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dieselstapler / Diesel-Frontstapler

Dieselstapler stellen neben Elektrostaplern die wichtige Variante von Frontstaplern dar, mit denen ein Lastenhub bis zu mehreren Tonnen möglich wird. Im Vergleich zu anderen Flurförderzeugen handelt es sich bei Dieselstaplern um mittels Motor betriebene Fahrzeuge mit Fahrerkabine, die vorrangig in der Industrie- und Logistikbranche zum Einsatz kommen. Dieselbetriebene Frontstapler werden zum Verladen oder den Gütertransport über Firmengelände eingesetzt, wobei ihr Einsatzbereich fast ausschließlich auf den Außenbereich ausgelegt ist. Unterschiede in Modellen und Baureihen ergeben sich durch die maximale Lastenaufnahme, die maximale Hubhöhe sowie Funktionen in der Steuerung des Staplers.

Hubhöhen und technische Eigenschaften

Herzstück sämtlicher Dieselstapler ist die bei Frontstaplern vorgelagerte Hubeinheit, seltener kommen im Außenbereich Stapler mit seitlichen Hubvorrichtungen zum Einsatz. Standardmäßig ausgestattet sind Stapler mit zwei Gabelzinken, die in Abstand und Länge auf das Heben von Europaletten ausgelegt sind und auch Gitterkörbe und andere Behältnisse in die Höhe hieven können. Die Hubhöhe reicht bei Grundmodellen nicht über die Fahrerkabine hinaus und beschränkt sich auf zwei Meter, besser ausgestattete Dieselstapler ermöglichen einen Lastenhub von vier bis sechs Metern.

Welchen Lastenhub ein Frontstapler explizit zusichert, hängt von dessen Leistungsfähigkeit und dem Eigengewicht ab, das bei einem hohen und schweren Lastenhub als Gegengewicht fungiert. Für eine verbesserte Standsicherheit unter größten Belastungen wird im Regelfall auf eine Achsfederung verzichtet. Die Hubeinheit setzt wird am häufigsten hydraulisch betrieben, während Motorisierung und Kraftstoff des Dieselstaplers primär für den kraftvollen Antrieb des Fahrzeugs benötigt wird. Auf die Leistungsfähigkeit des Hubes und die zugesicherte Hubhöhe nimmt der Dieselantrieb daher weniger Einfluss.

Einsatzorte und -bereiche

Wie bei jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor stößt der Dieselstapler Abgase aus, weshalb ein Einsatz in geschlossenen Räumen wie Werkshallen und Lagern aus gesundheitlichen Gründen nicht stattfindet. Hauptsächlicher Einsatzort ist offenes Außengelände, beispielsweise auf dem Betriebsgelände einer Firma, auf Baustellen sowie im Transportsektor an Flughäfen, Bahnhöfen oder Häfen. Auch an klassischen Umschlagplätzen von Spediteuren und anderen Firmen der Logistikbranche werden Dieselstapler eingesetzt, um binnen kurzer Zeit schwere Lasten über das Gelände zu transportieren.

Mit einem Lastenhub von mehreren Metern sind Frontstapler mit Dieselantrieb für das Be- und Entladen von Lastwagen, Schiffen oder Güterwagons geeignet. Nach der Lastenaufnahme übernehmen sie den Transport zu einem Lagerplatz oder anderen Fahrzeug, je nach Leistungsstärke und Bereifung muss der Transportweg nicht zwingend über gefertigte Straßen erfolgen. Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich bei der Distribution und Lagerung von sperrigen Werkteilen in zahlreichen Industrieunternehmen, beispielsweise im Maschinenbau, der Metallindustrie oder in der Chemiebranche.

Geeignete Dieselstapler für den eigenen Betrieb

Die Markenvielfalt an Frontstaplern mit Dieselantrieb ist groß, weshalb vor dem Erwerb eine Analyse des individuellen Einsatzbereiches notwendig wird. Da mit steigender Leistung und Hubhöhe der Kaufpreis des Dieselstaplers steigt, ist eine Anpassung an die maximal zu erwartenden Rahmenbedingungen im eigenen Unternehmen aus betriebswirtschaftlichen Gründen empfehlenswert. Für die Hubhöhe ist die Art der Lagerung bzw. der geplante Transport produzierter Güter mit LKW, Schiffen oder anderen Fahrzeugen zu berücksichtigen. Für besonders zu sicherndes oder sperriges Transportgut lohnt die Investition in eine vielseitige und zeitgemäße Steuerung, beispielsweise mit automatisierter Ausführung verschiedener Prozesse. Bereifung und Hubeinheit lassen sich bei einem zeitgemäßen Dieselstapler üblicherweise individuell anpassen.