Koffer Anhänger

Koffer Anhänger: So multifunktional wie praktisch

Diesen Anhängertyp gibt es in den verschiedensten Ausführungen hinsichtlich seiner Konstruktion, des Gesamtgewichtes, der Nutzlast sowie des lichten Lademaßes. Als "Lichtes Lademaß" wird die Höhe oder Breite eines Raumes bezeichnet. In diesem Fall sind hier die begrenzenden Hüllflächen gemeint.

Welche Arten gibt es?

Mit Lichtdach und Rampe versehen, besonders robust und unempfindlich, mit feuerverzinktem Vollchassirahmen, mit oder ohne Innenbeleuchtung, mit Einzelradfederung, als Tandem-Plywoodkoffer: Der Kunde hat ungezählte Möglichkeiten, einen Koffer Anhänger passend zu seinen Bedürfnissen, ob gebraucht oder neu, auf dem Markt zu erwerben.

In verschiedenen Innenbreiten, als Alu- oder Sandwichkoffer, mit abschließbarem Schloss in Form eines Drehstangenverschlusses oder auch optional mit einem Vorhängeschloss mit oder ohne Tandemachse: Die Angebote und die dementsprechenden Preiskategorien sind so mannigfaltig wie die zu befördernden Güter. Viele Firmen bieten darüber hinaus auch passendes Equipment, beispielsweise zur Ladungssicherung an, wie Beschläge, Zurrgurte in Form von Anker- und Stäbchenzurrschienen sowie Heckstützen, um nur einige zu nennen. Abschließbare Hänger sind relativ einbruchsicher. Außerdem ermöglichen die meisten Koffer Anhänger eine Beschriftung, zum Beispiel mit dem Firmenlogo und verfügen über einen Rückfahrscheinwerfer. Die Konstruktionen, die häufig in dieser Sparte "Plywoodkoffer" heißen, sind besonders robust und sorgen für eine optimierte Innenbreite des Aufbaus. Dieser Typus ist in diversen Ausführungen verfügbar.

Ob als Holz-Plywood Aufbau, mit Markenachssystemen, dementsprechenden Bremsen und Auffahrrampen, zum Beispiel mit Alu-Tränenblech sowie Hebedämpfern ausgestattet, mit oder ohne Seitentüren, mit verschiedenen Verkleidungsmöglichkeiten, wie Sperrholz- oder Nadelfilzauskleidungen, mit oder ohne ausziehbaren Treppen konstruiert: Für wirklich jeden Transport findet der Interessent den geeigneten Koffer Anhänger. Wenn er mit einer Plane ausgestattet ist, die auch von vorne geöffnet werden kann, erleichtert dies das Beladen.

Die Wahl des Interessenten hängt natürlich immer von dem Einsatzzweck ab, jedoch ist in der Regel eine große Ladefläche wichtig, die mindestens eine Breite von 1,26 Metern sowie eine Länge von 2,01 Metern haben sollte, damit auch die Beförderung größerer Güter möglich ist. Darüber hinaus sollte das zulässige Gesamtgewicht nicht zu niedrig gewählt werden. Dabei ist zu beachten, dass der Anhänger ab einem Gewicht von 750 Kilogramm mit einer eigenen Bremse ausgestattet sein muss. Eventuell ist auch eine Bordwanderhöhung oder eine Seilwinde als Ausstattung ein zu kalkulieren.

Es gibt ebenso absenkbare Koffer Anhänger mit verschiedenen Ladehöhen, die naturgemäß ein höheres Gesamtgewicht, beispielsweise von 2.700 kg, aufweisen. Es werden darüber hinaus Modelle mit einer Rückfahrautomatik sowie Rückfahrscheinwerfern, Kunststoffkotflügel, einem mehrfach poligen Stecker (oft 13 polig), einem Stützrad mit Halter, integrierten Nebelschlussleuchten sowie einer seitliche groß dimensionierten Sicherheitsbeleuchtung angeboten. Auch Arten mit drei Querträgern, verzinktem Heckrahmen, automatischem Stützrad, sowie wartungsfreien und stoßgedämpften Gummifederachsen sind keine Seltenheit.

Als ungebremster oder gebremster 1-achser, mit oder ohne hintere Doppelflügeltüren, mit oder ohne Auffahrklappen, mit oder ohne Auflaufbremse: Die Vielfalt auf dem Gebiet der Koffer Anhänger ist zahllos.

Für welche Einsatzbereiche ist ein solcher Anhänger nützlich?

So wie die Konstruktionen, sind auch die Verwendungsmöglichkeiten äußerst vielfältig. Der Koffer Anhänger wird unter anderem gerne von Umzugsfirmen, Möbelhäusern, Weinkontoren und privaten Paketdiensten genutzt, aber auch im privaten Bereich häufig zum Transport von schweren oder sperrigen Gegenständen eingesetzt. Egal, ob der Interessent sich für einen offenen oder geschlossenen Anhänger entscheidet, ihn gewerblich oder privat einsetzt: Die facettenreichen Nutzungsmöglichkeiten sind einfach enorm.

Koffer Anhänger: So multifunktional wie praktisch Diesen Anhängertyp gibt es in den verschiedensten Ausführungen hinsichtlich seiner Konstruktion, des Gesamtgewichtes, der Nutzlast sowie des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Koffer Anhänger

Koffer Anhänger: So multifunktional wie praktisch

Diesen Anhängertyp gibt es in den verschiedensten Ausführungen hinsichtlich seiner Konstruktion, des Gesamtgewichtes, der Nutzlast sowie des lichten Lademaßes. Als "Lichtes Lademaß" wird die Höhe oder Breite eines Raumes bezeichnet. In diesem Fall sind hier die begrenzenden Hüllflächen gemeint.

Welche Arten gibt es?

Mit Lichtdach und Rampe versehen, besonders robust und unempfindlich, mit feuerverzinktem Vollchassirahmen, mit oder ohne Innenbeleuchtung, mit Einzelradfederung, als Tandem-Plywoodkoffer: Der Kunde hat ungezählte Möglichkeiten, einen Koffer Anhänger passend zu seinen Bedürfnissen, ob gebraucht oder neu, auf dem Markt zu erwerben.

In verschiedenen Innenbreiten, als Alu- oder Sandwichkoffer, mit abschließbarem Schloss in Form eines Drehstangenverschlusses oder auch optional mit einem Vorhängeschloss mit oder ohne Tandemachse: Die Angebote und die dementsprechenden Preiskategorien sind so mannigfaltig wie die zu befördernden Güter. Viele Firmen bieten darüber hinaus auch passendes Equipment, beispielsweise zur Ladungssicherung an, wie Beschläge, Zurrgurte in Form von Anker- und Stäbchenzurrschienen sowie Heckstützen, um nur einige zu nennen. Abschließbare Hänger sind relativ einbruchsicher. Außerdem ermöglichen die meisten Koffer Anhänger eine Beschriftung, zum Beispiel mit dem Firmenlogo und verfügen über einen Rückfahrscheinwerfer. Die Konstruktionen, die häufig in dieser Sparte "Plywoodkoffer" heißen, sind besonders robust und sorgen für eine optimierte Innenbreite des Aufbaus. Dieser Typus ist in diversen Ausführungen verfügbar.

Ob als Holz-Plywood Aufbau, mit Markenachssystemen, dementsprechenden Bremsen und Auffahrrampen, zum Beispiel mit Alu-Tränenblech sowie Hebedämpfern ausgestattet, mit oder ohne Seitentüren, mit verschiedenen Verkleidungsmöglichkeiten, wie Sperrholz- oder Nadelfilzauskleidungen, mit oder ohne ausziehbaren Treppen konstruiert: Für wirklich jeden Transport findet der Interessent den geeigneten Koffer Anhänger. Wenn er mit einer Plane ausgestattet ist, die auch von vorne geöffnet werden kann, erleichtert dies das Beladen.

Die Wahl des Interessenten hängt natürlich immer von dem Einsatzzweck ab, jedoch ist in der Regel eine große Ladefläche wichtig, die mindestens eine Breite von 1,26 Metern sowie eine Länge von 2,01 Metern haben sollte, damit auch die Beförderung größerer Güter möglich ist. Darüber hinaus sollte das zulässige Gesamtgewicht nicht zu niedrig gewählt werden. Dabei ist zu beachten, dass der Anhänger ab einem Gewicht von 750 Kilogramm mit einer eigenen Bremse ausgestattet sein muss. Eventuell ist auch eine Bordwanderhöhung oder eine Seilwinde als Ausstattung ein zu kalkulieren.

Es gibt ebenso absenkbare Koffer Anhänger mit verschiedenen Ladehöhen, die naturgemäß ein höheres Gesamtgewicht, beispielsweise von 2.700 kg, aufweisen. Es werden darüber hinaus Modelle mit einer Rückfahrautomatik sowie Rückfahrscheinwerfern, Kunststoffkotflügel, einem mehrfach poligen Stecker (oft 13 polig), einem Stützrad mit Halter, integrierten Nebelschlussleuchten sowie einer seitliche groß dimensionierten Sicherheitsbeleuchtung angeboten. Auch Arten mit drei Querträgern, verzinktem Heckrahmen, automatischem Stützrad, sowie wartungsfreien und stoßgedämpften Gummifederachsen sind keine Seltenheit.

Als ungebremster oder gebremster 1-achser, mit oder ohne hintere Doppelflügeltüren, mit oder ohne Auffahrklappen, mit oder ohne Auflaufbremse: Die Vielfalt auf dem Gebiet der Koffer Anhänger ist zahllos.

Für welche Einsatzbereiche ist ein solcher Anhänger nützlich?

So wie die Konstruktionen, sind auch die Verwendungsmöglichkeiten äußerst vielfältig. Der Koffer Anhänger wird unter anderem gerne von Umzugsfirmen, Möbelhäusern, Weinkontoren und privaten Paketdiensten genutzt, aber auch im privaten Bereich häufig zum Transport von schweren oder sperrigen Gegenständen eingesetzt. Egal, ob der Interessent sich für einen offenen oder geschlossenen Anhänger entscheidet, ihn gewerblich oder privat einsetzt: Die facettenreichen Nutzungsmöglichkeiten sind einfach enorm.