Getränkeaufbau

Es ist unbestritten, dass die Welt durch die neuen Technologien näher zusammengewachsen ist. Internet und Smart Phone stellen eine Zäsur in der Kommunikation dar. Das Augenmerk liegt auf dem Feld des schnelleren Zusammenführens von Menschen und Unternehmen, um ihnen zum Wachstum ihres Geschäfts zu verhelfen.
Diese bahnbrechende Erfindung einer weltweiten Vernetzung breitet sich logischerweise auch in den so wichtigen Segmenten Transport und Logistik aus. Das betrifft den Transport von Millionen von Paketen, Frachtsendungen und Dokumenten ebenso, wie spezielle Versandanforderungen für alle Arten von Gütern durch Lastzüge (Gespanne im Güterkraftverkehr) mit verschieden ausgerüsteten Spezial-Aufbausystemen.
So steht dem Kunden auch eine breite Angebotspalette im Bereich "Getränkeaufbau" zur Auswahl. Die Optionen sind vielfältig und auf Individualität ausgerichtet. Die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Getränkeaufbau hängt maßgeblich von den genauen Einsatzbedingungen der Fahrzeuge ab. In der sogenannten "Klappwandtechnik" unterscheidet man zwischen den Ausführungen Unter- und Oberdach. Es gibt Aufbauten mit Hubwänden, mit einer Schwenkwand, Schiebevorhängen, Aluminium-Rolladen oder Rollplanen. In Zeiten, wo jeder Handgriff beim Be- und Entladen wertvolle Zeit und Geld kostet bieten mechanische und hydraulische Aufbausysteme schnelles und unkompliziertes Freilegen der gesamten Aufbauseite. Die Aufbauten sind mittlerweile äußerst störungsarm und technisch so ausgereift, dass sie reibungsloses Arbeiten garantieren und sich mit spezieller und technisch hochwertiger Ladungssicherungstechnik zertifizieren lassen.

Überdach- und Unterdach-System

Ein Getränkeaufbau mit Überdachsystem bedeutet, dass die seitliche Oberwand beim Öffnen automatisch nach oben über das Fahrzeugdach geschwenkt wird. Das dementsprechende Gegenteil bietet das sogenannte "Unterdach-System, bei dem die Oberwand unter dem Fahrzeugdach eingeschwenkt wird. Das problemlose Betreten der Ladefläche wird durch verschiebbare Auftritte an den unteren Wänden des Getränkeaufbaus erleichtert. Zudem sind heckseitig ein geschlossenes Portal, eine zweiflügelige Hecktüre respektive eine Ladebordwand möglich. Selbstredend können seitlich auch Schiebe- oder Rollplanen eingebaut werden. Für einen sicheren Getränketransport sind vielseitige Ladungssicherungsmöglichkeiten im Produktangebot.

Wingliner - Schnell, bequem und innovativ

Eine Rundum Zugänglichkeit zur Ladefläche bietet der "Wingliner-Aufbau". Er punktet mit der Seitenwandstabilität eines Kofferaufbaus. Es braucht keine 10 Sekunden und schon schwenken die per Knopfdruck elektrohydraulisch angetriebenen Seitenwände auf das Dach und die gesamte Ladefläche wird freizugänglich. Die Vorteile eines Wingliner-Aufbaus sind:

- Schnelles Öffnen und Schließen
- Zeitersparnis
- Senkung der Betriebskosten
- Kein manueller Kraftaufwand nötig (im Gegensatz zu herkömmlichen Klappwandsystemen)
- Rundum zugänglich
- Stufenlose Verschiebung der Seitenwände
- Vielseitige Verwendung (Regenschutz; Werbetafel etc.)
- Verschiedene Dach- und Seitenwandausführungen möglich (isolierte Ausführung; Aluminiumprofile; Plane; Verbundpaneele)
- Rundum-Dichtungen schützen vor Feuchtigkeit

Der Wingliner-Getränkeaufbau birgt nicht nur die oben erwähnten praktischen Vorteile. Der Wingliner ist schlichtweg eine perfekte Investition, die sich rechnet.

Getränkeaufbau-Wechselsysteme

Eine weitere Vielseitigkeit der Produktpalette "Getränkeaufbau" bieten die Getränkeaufbauwechselsysteme mit Swing-Board I, mit Seitenlader sowie Automatic-Rollo.

- Swing-Board I

Das Swing-Board I als BDF-Wechselsystem hat als wesentliche Vorteile den geschlossenen Aufbau, schnelle und einfache Bedienung und einen vielseitigen Einsatzbereich.

- Seitenlader

Der Seitenlader als BDF-Wechselsystem besticht mit den Vorteilen einer hohen Belastbarkeit der gesamten Aufbaukonstruktion, eines übersichtlichen Stapelns des Ladegutes so wie seitliches Be- und Entladen, und das auch zur verkehrsfreien Seite hin.

- Automatic-Rollo

Das Automatic-Rollo als BDF-Wechselsystem ist für den schnelleren und kleineren Verteilerbetrieb konzipiert. Die Bedienung ist einfach. Die Plane rollt sich beim Abklappen der Seitenbordwand selbständig auf. Umgekehrt erfolgt das Schließen.

Es ist unbestritten, dass die Welt durch die neuen Technologien näher zusammengewachsen ist. Internet und Smart Phone stellen eine Zäsur in der Kommunikation dar. Das Augenmerk liegt auf dem Feld... mehr erfahren »
Fenster schließen
Getränkeaufbau

Es ist unbestritten, dass die Welt durch die neuen Technologien näher zusammengewachsen ist. Internet und Smart Phone stellen eine Zäsur in der Kommunikation dar. Das Augenmerk liegt auf dem Feld des schnelleren Zusammenführens von Menschen und Unternehmen, um ihnen zum Wachstum ihres Geschäfts zu verhelfen.
Diese bahnbrechende Erfindung einer weltweiten Vernetzung breitet sich logischerweise auch in den so wichtigen Segmenten Transport und Logistik aus. Das betrifft den Transport von Millionen von Paketen, Frachtsendungen und Dokumenten ebenso, wie spezielle Versandanforderungen für alle Arten von Gütern durch Lastzüge (Gespanne im Güterkraftverkehr) mit verschieden ausgerüsteten Spezial-Aufbausystemen.
So steht dem Kunden auch eine breite Angebotspalette im Bereich "Getränkeaufbau" zur Auswahl. Die Optionen sind vielfältig und auf Individualität ausgerichtet. Die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Getränkeaufbau hängt maßgeblich von den genauen Einsatzbedingungen der Fahrzeuge ab. In der sogenannten "Klappwandtechnik" unterscheidet man zwischen den Ausführungen Unter- und Oberdach. Es gibt Aufbauten mit Hubwänden, mit einer Schwenkwand, Schiebevorhängen, Aluminium-Rolladen oder Rollplanen. In Zeiten, wo jeder Handgriff beim Be- und Entladen wertvolle Zeit und Geld kostet bieten mechanische und hydraulische Aufbausysteme schnelles und unkompliziertes Freilegen der gesamten Aufbauseite. Die Aufbauten sind mittlerweile äußerst störungsarm und technisch so ausgereift, dass sie reibungsloses Arbeiten garantieren und sich mit spezieller und technisch hochwertiger Ladungssicherungstechnik zertifizieren lassen.

Überdach- und Unterdach-System

Ein Getränkeaufbau mit Überdachsystem bedeutet, dass die seitliche Oberwand beim Öffnen automatisch nach oben über das Fahrzeugdach geschwenkt wird. Das dementsprechende Gegenteil bietet das sogenannte "Unterdach-System, bei dem die Oberwand unter dem Fahrzeugdach eingeschwenkt wird. Das problemlose Betreten der Ladefläche wird durch verschiebbare Auftritte an den unteren Wänden des Getränkeaufbaus erleichtert. Zudem sind heckseitig ein geschlossenes Portal, eine zweiflügelige Hecktüre respektive eine Ladebordwand möglich. Selbstredend können seitlich auch Schiebe- oder Rollplanen eingebaut werden. Für einen sicheren Getränketransport sind vielseitige Ladungssicherungsmöglichkeiten im Produktangebot.

Wingliner - Schnell, bequem und innovativ

Eine Rundum Zugänglichkeit zur Ladefläche bietet der "Wingliner-Aufbau". Er punktet mit der Seitenwandstabilität eines Kofferaufbaus. Es braucht keine 10 Sekunden und schon schwenken die per Knopfdruck elektrohydraulisch angetriebenen Seitenwände auf das Dach und die gesamte Ladefläche wird freizugänglich. Die Vorteile eines Wingliner-Aufbaus sind:

- Schnelles Öffnen und Schließen
- Zeitersparnis
- Senkung der Betriebskosten
- Kein manueller Kraftaufwand nötig (im Gegensatz zu herkömmlichen Klappwandsystemen)
- Rundum zugänglich
- Stufenlose Verschiebung der Seitenwände
- Vielseitige Verwendung (Regenschutz; Werbetafel etc.)
- Verschiedene Dach- und Seitenwandausführungen möglich (isolierte Ausführung; Aluminiumprofile; Plane; Verbundpaneele)
- Rundum-Dichtungen schützen vor Feuchtigkeit

Der Wingliner-Getränkeaufbau birgt nicht nur die oben erwähnten praktischen Vorteile. Der Wingliner ist schlichtweg eine perfekte Investition, die sich rechnet.

Getränkeaufbau-Wechselsysteme

Eine weitere Vielseitigkeit der Produktpalette "Getränkeaufbau" bieten die Getränkeaufbauwechselsysteme mit Swing-Board I, mit Seitenlader sowie Automatic-Rollo.

- Swing-Board I

Das Swing-Board I als BDF-Wechselsystem hat als wesentliche Vorteile den geschlossenen Aufbau, schnelle und einfache Bedienung und einen vielseitigen Einsatzbereich.

- Seitenlader

Der Seitenlader als BDF-Wechselsystem besticht mit den Vorteilen einer hohen Belastbarkeit der gesamten Aufbaukonstruktion, eines übersichtlichen Stapelns des Ladegutes so wie seitliches Be- und Entladen, und das auch zur verkehrsfreien Seite hin.

- Automatic-Rollo

Das Automatic-Rollo als BDF-Wechselsystem ist für den schnelleren und kleineren Verteilerbetrieb konzipiert. Die Bedienung ist einfach. Die Plane rollt sich beim Abklappen der Seitenbordwand selbständig auf. Umgekehrt erfolgt das Schließen.