Abrollanhänger

Abrollanhänger für die verschiedensten Einsatzgebiete

Im Bereich der Container- und Wechselsysteme werden Abrollanhänger häufig genutzt. Ob für den Einsatz hinter einem Schlepper oder einem Traktor: Abrollanhänger gibt es in den verschiedensten Ausführungen und für diverse Einsatzbereiche. Mit den unterschiedlichsten Längen sowie zulässigen Gesamtgewichts- sowie Nutzlastmöglichkeiten versehen, ist dieser Kombianhänger zur Aufnahme von Abroll- und Absetzbehältern auf dem Markt vertreten.

Welche Arten gibt es?

Es existieren Modelle mit Luftfederung, das heißt, dass ein automatisches Absenken beim Abkuppeln der Bremse erfolgt, mit zwei oder auch drei Achsen, Staukasten, Drehschemel und unterschiedlichen Ladekapazitäten sowie seitlichem Alu-Fahrschutz, die mit pneumatischer Verriegelung und Scheibenbremsen versehen und für den Transport von Abrollbehältern nach DIN 30722 geeignet sind. Die meisten Abrollanhänger, häufig mit Zwillingsbereifung, sind mit einem elektronischen Bremssystem ausgestattet, wobei die Höheneinstellung über Zugfeder und Spannschloss erfolgt.

Seitlicher Anfahrschutz sowie ein Unterfahrschutz im hinteren Bereich, mehr-polige (häufig 15 polige) Stromstecker sowie verschiedene Rollbahnlängen zeichnen viele Abrollanhänger ebenso aus. Ergänzt wird die Ausstattung meist durch mechanische in zwei Positionen verstellbare Anschlagwinkel passend für unterschiedliche Behälterlängen sowie Zwillingsbereifung. Selbstverständlich sind Abrollanhänger auch in verschiedenen Größen erhältlich, was sich auf die Nutzlast und natürlich auf den Preis auswirkt. Mit oder ohne Abrollbrücke sowie mit Blattfederung ausgestattet, kann der Kunde Zweiachsenanhänger für Abroll-Wechselbehälter beispielsweise mit 5,5 m Länge erwerben.

Den Abrollanhänger für Abrollcontainer mit Schlitten, trommelgebremst sowie luftgefedert, ebenfalls mit Zwillingsbereifung versehen sowie einem Leergewicht von 3.540 Kg und einem zulässigen Gesamtgewicht von 18.000 Kg, ist ebenfalls erhältlich. Die Entscheidung für ein spezifisches Modell wird immer von dem Verwendungszweck bestimmt.

Für welche Einsatzbereiche werden Abrollanhänger genutzt?

Ob in der Land-, der Forst-, der Abfallwirtschaft oder generell in der Transportwirtschaft: Die Vielfalt der diversen Modelle sowie ihre Nutzungsmöglichkeiten sind enorm. Ob Front- oder Heckbeladung, ob klein, mittel oder groß: Abrollanhänger finden auf den verschiedensten Transportgebieten Verwendung. Die meisten Anhänger verfügen außerdem über besondere Fahrqualitäten im Gelände sowie auf der Straße. Auch sind sie oft äußerst stabil beim Be- und Entladen der Container.
Ohne oder mit Teleskopeinrichtung für noch mehr Flexibilität, mit hydraulischer Kippanlage als Abrollkippanhänger, bei dem alle Funktionen zentral und hydraulisch steuerbar sind: Viele Fabrikate sind regelrechte Alleskönner und aus der modernen Transportlogistik einfach nicht mehr wegzudenken.

Abrollanhänger für die verschiedensten Einsatzgebiete Im Bereich der Container- und Wechselsysteme werden Abrollanhänger häufig genutzt. Ob für den Einsatz hinter einem Schlepper oder einem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Abrollanhänger

Abrollanhänger für die verschiedensten Einsatzgebiete

Im Bereich der Container- und Wechselsysteme werden Abrollanhänger häufig genutzt. Ob für den Einsatz hinter einem Schlepper oder einem Traktor: Abrollanhänger gibt es in den verschiedensten Ausführungen und für diverse Einsatzbereiche. Mit den unterschiedlichsten Längen sowie zulässigen Gesamtgewichts- sowie Nutzlastmöglichkeiten versehen, ist dieser Kombianhänger zur Aufnahme von Abroll- und Absetzbehältern auf dem Markt vertreten.

Welche Arten gibt es?

Es existieren Modelle mit Luftfederung, das heißt, dass ein automatisches Absenken beim Abkuppeln der Bremse erfolgt, mit zwei oder auch drei Achsen, Staukasten, Drehschemel und unterschiedlichen Ladekapazitäten sowie seitlichem Alu-Fahrschutz, die mit pneumatischer Verriegelung und Scheibenbremsen versehen und für den Transport von Abrollbehältern nach DIN 30722 geeignet sind. Die meisten Abrollanhänger, häufig mit Zwillingsbereifung, sind mit einem elektronischen Bremssystem ausgestattet, wobei die Höheneinstellung über Zugfeder und Spannschloss erfolgt.

Seitlicher Anfahrschutz sowie ein Unterfahrschutz im hinteren Bereich, mehr-polige (häufig 15 polige) Stromstecker sowie verschiedene Rollbahnlängen zeichnen viele Abrollanhänger ebenso aus. Ergänzt wird die Ausstattung meist durch mechanische in zwei Positionen verstellbare Anschlagwinkel passend für unterschiedliche Behälterlängen sowie Zwillingsbereifung. Selbstverständlich sind Abrollanhänger auch in verschiedenen Größen erhältlich, was sich auf die Nutzlast und natürlich auf den Preis auswirkt. Mit oder ohne Abrollbrücke sowie mit Blattfederung ausgestattet, kann der Kunde Zweiachsenanhänger für Abroll-Wechselbehälter beispielsweise mit 5,5 m Länge erwerben.

Den Abrollanhänger für Abrollcontainer mit Schlitten, trommelgebremst sowie luftgefedert, ebenfalls mit Zwillingsbereifung versehen sowie einem Leergewicht von 3.540 Kg und einem zulässigen Gesamtgewicht von 18.000 Kg, ist ebenfalls erhältlich. Die Entscheidung für ein spezifisches Modell wird immer von dem Verwendungszweck bestimmt.

Für welche Einsatzbereiche werden Abrollanhänger genutzt?

Ob in der Land-, der Forst-, der Abfallwirtschaft oder generell in der Transportwirtschaft: Die Vielfalt der diversen Modelle sowie ihre Nutzungsmöglichkeiten sind enorm. Ob Front- oder Heckbeladung, ob klein, mittel oder groß: Abrollanhänger finden auf den verschiedensten Transportgebieten Verwendung. Die meisten Anhänger verfügen außerdem über besondere Fahrqualitäten im Gelände sowie auf der Straße. Auch sind sie oft äußerst stabil beim Be- und Entladen der Container.
Ohne oder mit Teleskopeinrichtung für noch mehr Flexibilität, mit hydraulischer Kippanlage als Abrollkippanhänger, bei dem alle Funktionen zentral und hydraulisch steuerbar sind: Viele Fabrikate sind regelrechte Alleskönner und aus der modernen Transportlogistik einfach nicht mehr wegzudenken.